PostHeaderIcon Champions League Halbfinale 2011/12: Ergebnisse der Hinspiele

Nach den Hinspielen im Halbfinale der Champions League ist in beiden Duellen noch völlig offen, wer den Sprung ins Endspiel schaffen wird. In den ersten Spielen konnte sich jeweils der Außenseiter vor heimischem Publikum einen knappen Vorsprung herausschießen, der kommende Woche aber nun verteidigt werden muss.

Spannung ist nach diesen Hinspielen in jedem Fall garantiert, vor allem weil die beiden Top-Favoriten aus Spanien, der FC Barcelona und Real Madrid zuhause unter großem Druck stehen und nur wenige Tage nach ihrem möglicherweise schon vorentscheidenden Aufeinandertreffen in der Primera Division erneut extrem gefordert werden.

FC Bayern München – Real Madrid 2:1
Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand der FC Bayern nach zehn Minuten besser ins Spiel und ging prompt durch Franck Ribery (17.) im Anschluss an einen Eckball in Führung. Vom Rückschlag durch den Ausgleich von Mesut Özil (53.) kurz nach der Pause ließen sich die Münchner anschließend nicht aus dem Konzept bringen und wurden ihrem Ruf als Angstgegner der Königlichen wieder einmal gerecht, als Mario Gomez in der Schlussminute das alles in allem durchaus verdiente 2:1 markierte.

Chelsea – FC Barcelona 1:0
Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit stellte Didier Drogba den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Von der ersten bis zur letzten Minute dominierte der FC Barcelona das Geschehen an der Stamford Bridge fast nach Belieben, nutzte jedoch eine Reihe von guten Chancen nicht, sodass der Titelverteidiger nun kommende Woche um den Einzug ins Endspiel am 19. Mai in der Münchner Allianz Arena bangen muss.

Kommentieren

Facebook
301 Moved Permanently

301

Moved Permanently

The document has been permanently moved.