PostHeaderIcon Champions League Viertelfinale 2011/12: Ergebnisse der Hinspiele

Die Ergebnisse der Viertelfinal-Hinspiele sind auf den ersten Blick durchaus überraschend. So schaffte es keine der vier Heimmannschaften, einen Treffer zu erzielen und nur der AC Mailand musste sich vor heimischem Publikum nicht geschlagen geben.

Nach den jeweils klaren Auswärtssiegen scheint das erste Halbfinale mit Real Madrid gegen Bayern München schon perfekt, während auch Chelsea gute Karten auf ein Weiterkommen hat. Der erwartet schwere Gegner war dagegen Milan für Titelverteidiger FC Barcelona, der um die nächste Runde bangen muss.

APOEL Nikosia – Real Madrid 0:3
Mit einer drückenden Überlegenheit und einem deutlichen 3:0 wurden die Königlichen ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht, auch wenn die drei Tore durch Karim Benzema (2) und Kaka erst in der Schlussviertelstunde fielen.

Benfica Lissabon – Chelsea 0:1
In einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel hatten die Blues dank eines späten Tores von Salomon Kalou das bessere Ende für sich und nun eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel an der Stamford Bridge.

Olympique Marseille – FC Bayern München 0:2
Gegen schwache Südfranzosen stellte der FC Bayern die Weichen auf Halbfinale. Vor der Pause gelang Mario Gomez mit seinem elften Saisontor in der Königsklasse der Führungstreffer und im zweiten Durchgang erhöhte Arjen Robben nach traumhaftem Doppelpass mit Thomas Müller auf 2:0. Am kommenden Dienstag in der Allianz Arena sollte nun nicht mehr viel schief gehen.

AC Mailand – FC Barcelona 0:0
Milan und Barca lieferten sich ein unterhaltsames Duell auf hohem Niveau, wobei vor allem in der zweiten Halbzeit die Katalanen klar dominierten, es gegen die dichte und gut gestaffelte Abwehr des italienischen Meisters zum Erfolg zu kommen.

Kommentieren

Facebook
301 Moved Permanently

301

Moved Permanently

The document has been permanently moved.