PostHeaderIcon Champions League Viertelfinale Rückspiele 2011/12

Nachdem sich in den Hinspielen des Champions League-Viertelfinales in der vergangenen Woche dreimal die Auswärtsmannschaft durchsetzte, ist die Ausgangslage vor den Rückspielen relativ klar. Während Real Madrid und der FC Bayern München schon als quasi sichere Halbfinalisten gesehen werden, hat auch Chelsea gute Karten. Am meisten Spannung verspricht derweil die Partie FC Barcelona gegen AC Mailand.

Doch im Fußball kann es oft schnell gehen und sich binnen weniger Minuten eine völlig neue Situation ergeben, was aus deutscher Sicht in Bezug auf den FC Bayern diesmal aber nicht zu hoffen ist. Wie immer sind alle Spiele live im Pay-TV bei Sky zu sehen. Die Partie des FC Bayern München wird außerdem auch von Sat 1 übertragen.

Die vier Spiele im Einzelnen:

03.04.2012 – 20:45 Uhr

FC Bayern München – Olympique Marseille (Hinspiel 2:0)
Nach dem Hinspiel-Erfolg gegen einen schwachen französischen Meister will der FC Bayern in der Allianz Arena nichts mehr anbrennen lassen. Obwohl sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes, der wohl weitestgehend auf Rotation verzichten wird, sogar eine knappe Niederlage leisten kann, darf man davon ausgehen, dass der deutsche Rekordmeister auf Sieg spielen wird, um frühzeitig alles klar zu machen.

FC Barcelona – AC Mailand (Hinspiel 0:0)
Im Hinspiel hatte Barca ungewohnt große Probleme, die in erster Linie auf die sehr kompakte und geschickt verschiebende Defensive des AC Mailand zurückzuführen waren. Zuhause wollen Lionel Messi und Co. nun aber den Bann brechen und den Traum von der Titelverteidigung am Leben erhalten.


04.04.2012 – 20:45 Uhr

Real Madrid – APOEL Nikosia (Hinspiel 3:0)
Die schon bei der Auslosung klare Favoritenrolle hat Real Madrid durch das 3:0 im Hinspiel auf Zypern untermauert. Für Nikosia dürfte es nur darum gehen, sich vor ungewohnter Kulisse ordentlich zu verkaufen, während die Königlichen den ein oder anderen Star schonen dürften.

Chelsea – Benfica Lissabon (Hinspiel 1:0)
Mit einem knappen Vorsprung gehen die Blues ins Rückspiel, dürfen sich angesichts der Offensivstärke Benficas aber nicht zu sicher wähnen. Dennoch deutet vieles darauf hin, dass die in die Jahre gekommenen Chelsea-Stars Didier Drogba, Frank Lampard und John Terry noch einmal den Sprung unter die letzten Vier der Königsklasse schaffen werden.

Kommentieren

Facebook
301 Moved Permanently

301

Moved Permanently

The document has been permanently moved.